Ich möchte hier einen Erfahrungsbericht abgeben für meinen Bruder, der in Pretoria, Südafrika lebt.

Meine Schwägerin schrieb mir über Email, dass es meinem Bruder sehr schlecht geht. Er ist Anästhesist (Arzt) in Pretoria, 67 Jahre alt und arbeitet täglich ca. 18 Stunden in einem Krankenhaus. Er geht früh aus dem Haus und kommt manchmal erst gegen 24:00 Uhr wieder nach Hause. Er existiert eigentlich nur noch. Manchmal ist er so erschöpft, dass er nicht einmal mehr essen mag. Um wenigstens etwas Nahrung zu bekommen, isst er im Krankenhaus und wir wissen alle, dass Kantinenkost nicht das Wahre ist. Seit längerem klagt er über Herzbeschwerden, seine Schilddrüse macht ihm erheblich Probleme und überhaupt ist sein Zustand sehr schlecht.

Nun, er ist Arzt , Anästhesist und will naturgemäß nichts über wunderliche Heilungen und schon gar nicht per Foto, Haare über eine Distanz von tausenden von Meilen wissen.
Seine Frau bat mich jedoch in ihrer Verzweiflung, ohne Wissen meines Bruders, um Hilfe, die ich ihr auch zusagte. Ich versprach ihr alles in meiner Möglichkeit stehende zu versuchen.
Es war schon erstaunlich. Nach nur einer Woche berichtete mir meine Schwägerin, dass mein Bruder viel lebendiger wirkte, nicht mehr über Schmerzen klagte und sogar bereit war, seine Ernährung umzustellen. Er wurde insgesamt 3 Monate mit Heilfrequenzen besendet. Es ging ihm nach dieser Zeit so gut, dass die Besendung eingestellt werden konnte.

Dr. E. v. R.